Digitale Kanäle

Welche digitalen Medien und Kanäle können mit Akriva überwacht werden?

Akriva ermöglicht Ihnen, eine Vielzahl an unterschiedlichen digitalen Kanälen gesammelt in einer übersichtlichen Benutzeroberfläche zu überwachen und auf Nebenwirkungen zu screenen. Akriva unterstützt dabei alle relevanten digitalen Kanäle.

Besonders Social Media ist ein sehr kurzlebiges Umfeld und neue Plattformen entstehen und verschwinden in atemberaubender Geschwindigkeit. Akriva wird laufend um zusätzliche digitale Kanäle erweitert, um diesen Trends Genüge zu tun und um sicher zu stellen, dass Sie auch zukünftig alle Ihre digitalen Kanäle überwachen können.

Facebook

Das größte soziale Netzwerk der Welt hat in den letzten Jahren in jungen Bevölkerungsschichten zwar stark an Zuspruch verloren, ist aber ohne Zweifel nach wie vor äußerst relevant und vor allem als effektives Werbemedium von vielen Unternehmen geschätzt und genutzt.

Die Integration von Facebook in Akriva umfasst übrigens auch Facebook Messenger.

Twitter

Für manche Zielgruppen ist Twitter der primäre Kommunikationskanal und vor allem für die Möglichkeit geschätzt, unkompliziert und direkt andere Benutzer kontaktieren zu können. Es ist gängige Praxis Unternehmen direkt mit Problemen, Fragen oder Hinweisen zu kontaktieren.

Selbstverständlich können auch Direct Messages von Twitter in Akriva integriert werden.

YouTube

Viele Unternehmen nutzen YouTube einerseits als Werbemedium, andererseits aber auch zur Verbreitung eigener Videoclips, beispielsweise Informationsvideos. YouTube ermöglicht das einfache Einbinden der Videos in eigene Inhalte und das Kommentieren von Videos. YouTube ist daher äußerst relevant für die Pharmakovigilanz.

Google My Business (Google Maps)

Kaum ein Unternehmen ist nicht auf Google Maps sichtbar. Den wenigsten ist aber bewusst, dass sie über die integrierte Kommentarfunktion über den dazugehörigen Dienst "My Business" auch direkt kontaktiert werden können. Sie öffnen damit einen kaum beachteten Kanal für Kontaktaufnahmen und Feedback.

Apple AppStore

Der AppStore ist nicht nur Vertriebskanal für unternehmenseigene Apps, sondern durch die integrierte Bewertungs- und Kommentar­funktion auch der primäre Kanal, um Schwierigkeiten oder Probleme mit diesen Apps zu melden - ganz besonders relevant, wenn Ihre App als Medizinprodukt klassifiert werden könnte.

Google Play

Google betreibt mit Google Play den weltweit größten AppStore und ist damit auf fast allen Android-Smartphones vertreten. Wie auch für Apples AppStore gilt daher: Die integrierte Bewertungs- und Kommentarfunktion ermöglicht Benutzerinnen und Benutzern direkt Kontakt aufzunehmen, um Fehler und Probleme von Apps zu melden.

E-Mail

E-Mail ist vermutlich Ihr wichtigster Kommunikationskanal. Neben persönlichen Posteingängen verfügen Sie wahrscheinlich auch über allgemeine Adressen, wie beispielsweise office@firma.com oder nebenwirkungen@firma.com. Trotz Social Media und Chat-Bots wird E-Mail auch langfristig der primäre Kanal sein, über den Sie von Ihren Kundinnen und Kunden kontaktiert werden.

Blogs

Fast alle unternehmenseigenen Blogs und Foren ermöglichen es auch, Kommentare zu hinterlassen, denn diese Form der Interaktion und des Feedbacks ist essentiell für die Kundenbindung.
Akriva erlaubt die Einbindung von Blogging-Plattformen wie z.B. Wordpress, um auch diese in ein zentrales Pharmakovigilanz-Monitoring zu integrieren.

Instagram

Besonders unter jüngeren Zielgruppen hat Instagram längst Facebook und Twitter als primären Social-Media-Kanal abgelöst. Auch als Marketing- und Werbemedium wird Instagram immer wichtiger. Die Integration von Instagram in Akriva umfasst Kommentare und Tags, aufgrund von Einschränkungen durch Facebook können derzeit allerdings keine Direct Messages abgerufen werden.

Apple Podcasts

Podcasts haben in den letzten Jahren aus der Nische heraus die Medienwelt erobert und bei wichtigen Zielgruppen längst das Radio als primäre Audio-Informationsquelle ersetzt. Apples Podcast-Plattform ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt und erlaubt, vergleichbar mit dem hauseigenen AppStore, Kommentare und Bewertungen zu Podcasts.

Unternehmenseigene Kanäle

Akriva erlaubt neben „schlüsselfertigen“ Kanälen auch die kundenspezifische Integration unternehmensinterner Systeme, die dann ebenso unter einer gemeinsamen Benutzeroberfläche automatisiert überwacht werden können. Dazu zählen beispielsweise:

  • Kontaktformulare auf unternehmenseigenen Websites
  • Umfragen oder digitale Fragebögen
  • CRMs oder Patientenbegleitprogramme
  • Spezialisierte Apps oder andere Softwaresysteme

LinkedIn

Verfügbar in Kürze

Kaum ein Unternehmen ist nicht auf LinkedIn vertreten - sei es für Recruiting, Marketing oder einfach nur zum Netzwerken. Besonders B2B-Kontakte verwenden LinkedIn verstärkt, um mit Fragen oder Problemen an Unternehmen heranzutreten.

XING

Verfügbar in Kürze

Ähnlich wie LinkedIn ist XING primär für B2B-Kontakte relevant. Besonders im deutschsprachigen Raum ist XING stark verbreitet und wird gerne zur direkten Kontaktaufnahme verwendet.

Amazon

Verfügbar in Kürze

Immer mehr Arzneimittel, vor allem OTC-Produkte, werden über Amazon vertrieben. Insbesondere Drittanbieter verwenden den Amazon Marketplace, um Produkte anzubieten. Bei Beanstandungen ist dann die Bewertung und Kommentarfunktion zentrale Anlaufstelle.

Wir setzen Cookies zur Bereitstellung der Website und zur Reichweitenmessung ein. Ohne Ihre Zustimmung verwenden wir keine nicht-essentiellen Cookies, Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.