Full-Service mit Akriva

Durch eine Kooperation mit Pharmakovigilanzexperten kann Akriva nun zusätzlich zur Erkennung und Dokumentation von Nebenwirkungsmeldungen auf digitalen Medien auch den gesamten Pharmakovigilanzprozess von der Fallbearbeitung bis hin zur Behördenmeldung für Sie abdecken.

Akriva ist ideal dazu geeignet, jegliche Kommunikation auf Ihren digitalen Kanälen laufend zu überwachen, zu dokumentieren und Sie beim Screening auf Nebenwirkungsmeldungen zu unterstützen. Die Beurteilung von Kontaktaufnahmen und die Bearbeitung von erkannten Nebenwirkungen (zB Follow-Ups, Behördenmeldungen) erfolgt dann über die unternehmensintern Verantwortlichen (zB Pharmakovigilanzabteilung).

Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden nun eine zusätzliche Option anbieten können, mit der Akriva die gesamte Bearbeitung von Nebenwirkungsmeldungen übernimmt. In einer Kooperation mit der CRO Dr. Nothgi können Sie ab sofort Ihren gesamten Pharmakovigilanzprozess auslagern. Dr. Notghi verfügt über jahrelange Erfahrung und ein etabliertes Team an Pharmakovigilanzexpertinnen und -experten, das zusätzlich zu den bewährten Funktionen von Akriva die folgenden Leistungen abdecken kann:

  • Assessment
  • Falleingabe & MedDRA Kodierung
  • Evaluierung
  • Meldung
  • Follow-Up Management

Für die Integration von und Zusammenarbeit mit Akriva gibt es die folgenden Varianten bzw. Möglichkeiten im Hinblick auf den Übermittlungsweg von Nebenwirkungsmeldungen:

  1. Option A: Direkt in Ihre Pharmakovigilanzabteilung zur weiteren Bearbeitung.
  2. Option B: Als strukturiuerte XML-Datei direkt an Ihre Pharmakovigilanzabteilung.
  3. Option C: Direkte Eingabe in Ihre Pharmakovigilanzdatenbank .
  4. Option D: Direkte Übermittlung an die Behörden.

Sollte das für Sie interessant klingen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.